Content Analysis Standards development Heterogeneity MEtadata REtrieval Newsletters
   
Latest Newsletter
12.08.2005
XPath & XQuery
XPath & XQuery

Newsletter Discussion


Abstract

The description of the geographical information in DC should be done as mapping from ISO 19115 standard. This article describes issues in this context, which are still open.

Geografische Information: Mapping zwischen ISO 19115 und DC

Dublin Core ist zu einem wichtigen Teil der sich entwickelnden Infrastruktur des Internets geworden. Viele Interessengruppen streben es an, einen gemeinsamen semantischen Kern zur Ressourcenbeschreibung zu verwenden, und Dublin Core hat eine weitreichende, umfassende internationale und interdisziplinäre Unterstützung für diesen Zweck erhalten. Die Beschreibung geografischer Information sollte als Mapping von ISO 19115 Standards erfolgen, wobei es immer noch offene Fragen in diesem Zusammenhang gibt.

DC Elemente ohne ISO Core Entsprechungen

Es gibt vier Elemente des Dublin Core, welche keine Entsprechungen mit einem Element der Core Version von ISO DIS 19115 aufweisen. Diese vier Elemente sind "CONTRIBUTOR", "RELATION", "RIGHTS" und "AUDIENCE". Sie haben jedoch eine Entsprechung mit einem oder mehreren Elementen in der vollen ISO Standard Version.

CONTRIBUTOR

 

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.credit

RELATION

isVersionOf, replaces, isPartOf, references, isFormatOf, <otherwise>

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.aggregationInfo > MD_AggregateInfo

RELATION

isPartOf

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.citation > CI_Citation.series > CI_Series.name

RIGHTS

<none>

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.resourceConstraints > MD_LegalConstraints

RIGHTS

accessRights

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.resourceConstraints >MD_LegalConstraints.accessConstraints > MD_RestrictionCode

AUDIENCE

<none>,educationLevel

MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.purpose

AUDIENCE

mediator

MD_Metadata.distributionInformation >MD_Distribution.distributor > MD_Distributor.distributorContact > CI_ResponsibleParty (when role=distributor)

Diese Core Einschränkung kann eine Erweiterung des ISO Core Metadata für geografische Datensätze rechtfertigen, um das Mapping des Dublin Core zu vervollständigen. Das Ziel von Dublin Core ist es, die Minimal-Elemente, welche eine Ressource beschreiben, zusammen zu stellen. Daher sollte ISO Core zumindest diese DC-Elemente beinhalten, um wirklich "core" zu sein.

ISO Core Elemente ohne DC Entsprechungen

Es gibt einige Elemente in der Core Version von ISO DIS 19115, welche keine direkte Entsprechung mit Elementen von Dublin Core haben. Die folgende Tabelle stellt diese Elemente vor und listet mögliche Lösungen für ein Mapping auf (sofern eine existiert).

ISO-CORE Element

Beschreibung

Dataset character set (C) (MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.characterSet)

Dies ist der volle Name des Zeichenkodierungsstandards, der für den Datensatz verwendet wird. Ein Mapping zwischen DC und ISO kann als Verfeinerung des "FORMAT"- Elementes von Dublin Core implementiert werden.

Spatial resolution of the dataset (O) (MD_Metadata.identificationInfo > MD_DataIdentification.spatialResolution > MD_Resolution.equivalentScale or MD_Resolution.distance)

Dies ist der Faktor, welcher ein allgemeines Verständnis der Dichte von räumlichen Daten im Datensatz liefert. Ein Mapping zwischen DC und ISO kann nicht durchgeführt werden, da dies ein spezifisches geografisches Merkmal der Ressource ist. Der Entwurf des Applikation Profils für räumliche Daten (draft spatial application profile) legt nahe, es als Hauptelement zu benutzen.

Reference system (O) (MD_Metadata.referenceSystemInfo > MD_ReferenceSystem)

Dieser Begriff liefert Informationen über das Bezugssystem. Das Mapping zwischen DC und ISO kann nicht direkt durchgeführt werden, da dies ein spezifisches geografisches Merkmal der Ressource ist. Der Entwurf des Application Profils (draft spatial application profile) legt nahe, ihn als Hauptelement zu benutzen.

Metadata file identifier (O) (MD_Metadata.fileIdentifier)

Dieses Element stellt den eindeutigen Bezeichner für dieses Metadatendokument dar. Eine Möglichkeit des Mappings für dieses Element läge darin, es als Verfeinerung des DC Elementes "IDENTIFIER" zu definieren. Es könnte jedoch sehr aufwendig werden, einen eindeutigen Bezeichner für die Metadatenbeschreibung zu erstellen, besonders, wenn Daten und Metadaten getrennt übermittelt werden.

Metadata standard name (O) (MD_Metadata.metadataStandardName)

Dieser Begriff speichert den Namen des Metadatenstandards (einschließlich des Profilnamens). Es ist kein Mapping zwischen ISO und DC vorhanden. Jedoch kann der Name für ein Mapping DC->ISO automatisch generiert werden. Das Ziel hierbei ist, Metadaten zu erhalten, die konform mit ISO 19115 sind, d.h. Metadaten die ISO 19115 als Standardnamen benutzen. Andererseits, bezogen auf DC Metadaten Beschreibungen, sollte sich die Kodierung selbst auf das Dokument beziehen, welches die Dublin Core Elemente defniert.

Metadata standard version (O) (MD_Metadata.metadataStandardVersion)

Dieses Element speichert die Version (das Profil) des Metadatenstandards, welcher benutzt wird. Es ist kein Mapping zwischen ISO und DC vorhanden. Jedoch kann der Standardname für ein Mapping DC->ISO automatisch generiert werden. Das Ziel hierbei ist, Metadaten zu erhalten, die konform mit ISO 19115 sind und eine spezifische Version. Andererseits, bezogen auf DC Metadaten Beschreibungen, sollte sich die Kodierung selbst auf das Dokument und die Version beziehen, welches die Dublin Core Elemente defniert.

Metadata language (C) (MD_Metadata.language)

Dieser Begriff speichert die Sprache, welche zur Dokumentation der Metadaten verwendet wird. Ein Mapping zwischen DC und ISO kann als Verfeinerung des Dublin Core Elementes "LANGUAGE" implementiert werden.

Metadata character set (C) (MD_Metadata.characterSet)

Dieses Element repräsentiert den vollen Namen des Zeichenkodierungsstandards, der für den Metadatensatz verwendet wird. Ein Mapping zwischen DC und ISO kann als Verfeinerung des Dublin Core Elementes "FORMAT" implementiert werden.

Reference: CEN WORKSHOP AGREEMENT CWA 14857 November 2003.

   
Impressum
Cashmere - int RSS Feed
 
Valid XHTML 1.0!
Newsletters
Webmaster