Content Analysis Standards development Heterogeneity MEtadata REtrieval Newsletters
   
Latest Newsletter
12.08.2005
XPath & XQuery
XPath & XQuery

Newsletter Discussion


Abstract

OAI-PMH is a lightweight harvesting protocol for sharing metadata between services. A Data Provider maintains one or more repositories (web servers) that support the OAI-PMH as a means of exposing data. A Service Provider issues OAI-PMH requests to data providers and uses the metadata as a basis for building value-added services. The OAI-PMH Requests must be submitted using the GET or POST methods of HTTP. The OAI Responses are formatted as HTTP responses.

OAI Protokoll für die Beschaffung von Metadaten

OAI steht für Open Archives Initiative. Diese wurde von der e-print Community ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, den Zugriff auf Web-zugängliches Material durch interoperable Speicher für Metadatenaustausch, -veröffentlichung und -archivierung zu ermöglichen. Dies wurde aufgrund des wachsenden Bedarfs für eine niedrig-schwellige Interoperabilitätslösung für den Zugriff auf recht heterogene Speicher angeregt.

OAI-PMH ist ein einfaches Beschaffungsprotokoll, mit dem Dienste Metadaten gemeinsam nutzen können. Ein Datenprovider verwaltet einen oder mehrere Speicher (Webserver), welche das OAI-PMH als ein Mittel zur Offenlegung von Metadaten unterstützen. Ein Dienstanbieter gibt OAI-PMH-Anfragen an Datenprovider aus und nutzt die Metadaten als eine Basis zum Aufbau von Mehrwertdiensten. Beschaffung bezieht sich besonders auf das Sammeln von Metadaten aus verschiedenen verteilten Speichern in einem gemeinsamen Datenspeicher.

Die OSI-PMH-Anfragen/ -Aufträge müssen mit der HTTP GET oder POST Methode eingegeben werden. Mindestens ein Taste=Wert Paar (Verb=Auftragsart) muss vorliegen. Es hängt von der Anfragenart ab, ob es noch zusätzliche Taste=wert Paare gibt.

Im folgenden sind die OAI-PMH Anfragenarten aufgelistet:

  • 1. Identify
  • 2. ListMetadataFormats
  • 3. ListSets
  • 4. ListIdentifiers
  • 5. ListRecords
  • 6. GetRecord

Die OAI-PMH-Antworten sind als HTTP-Antworten formatiert. Das Antwortformat muss gut ausgeprägtes XML sein.

Die Antwort hat folgende Struktur:

  • 1. XML Angabe

    (<?xml version="1.0"encoding="UTF-8" ?>)

  • 2. Grundelement mit dem Namen OAI-PMH mit drei Attributen

    (xmlns, xmlns:xsi, xsi:schemaLocation)

  • 3. Drei untergeordnete Elemente

    1. Datum der Antwort (UTC Datum-Uhrzeit)

    2. Anfrage (die Anfrage, die diese Antwort erzeugt hat)

    3a) Fehler (falls ein Fehler oder ein Ausnahmezustand vorliegt)

    3b) Element mit dem Namen der OAI-PMH- Anfrage

Als gut ausgeprägtes XML kann es zwischen recht heterogenen Speichern interoperabel sein. Das Problem mit diesem Protokoll ist jedoch, dass es auf etwa sieben Anfragearten beschränkt ist. Da es mittlerweile mehr Beschreibungen verfügbarer Objekte gibt, ist jetzt ein besseres Protokoll notwendig, welches mit der Zeit erweitert werden kann.

   
Impressum
Cashmere - int RSS Feed
 
Valid XHTML 1.0!
Newsletters
Webmaster