Sebastian Pokutta Günther Törner(U Duisburg)

Ansätze zur TeX, MathML Konvertierung - Semantik durch fachspezifische Usepackages


Die Qualität der wissenschaftlichen Forschung hängt im entscheidendem Maße von der benutzergerechten und sacherschlossenen Bereitstellung der fachspezifischen Literatur ab. Die Bedeutung der inhaltlichen Argumente für ein hochwertiges Knowledge-Sharing nimmt seit geraumener Zeit im großen Umfang zu. Die derzeitige Diskussion im Rahmen der Archivierung von elektronischen Dokumenten zielt mit ihrer Vorgabe der XML-Konvertierung in die entsprechende Richtung. Der für die Mathematik relevante XML-Dialekt MathML beinhaltet neben der Design-orientierten Seite (Presentation-MarkUp), die von Latex in optimaler Weise bedient wird, auch eine semantische Seite (Content-MarkUp). Die semantischen Informationen werden derzeit nicht im Latex-Quellcode vorgehalten und müssen durch das Fachverständnis des Mathematikers erzeugt werden. Da sich das Textsatzsystem Latex in den vorgangenen 20 Jahren zu dem proprietären Format in der Mathematik entwickelt hat und nach Meinung von Experten diese Stellung auch in absehbarer Zukunft inne haben wird, muss eine Lösung gefunden werden, um Latex-Dokumente nach MathML zu konvertieren. Im Rahmen des Vortrages sollen die überlegungen und Planungen der Duisburger Arbeitsgruppe präsentiert und zur Diskussion gestellt werden. Kernpunkt hierbei ist die Erstellung von Konzepten und ansatzweise Entwicklung von speziellen usepackages für verschiedene mathematische Fachgebiete.


Valid HTML 4.01!