Dennis Reil(OFFIS OL)

Einsatz von Lernmanagementsystemen in traditionellen Lehrveranstaltungen am Beispiel der Universitäten Oldenburg und Osnabrück


Das e-learning academic network Niedersachsen (ELAN) des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (NMWK) hat den nachhaltigen Aufbau einer e-Learning-Infrastruktur an niedersächsischen Universitäten zum Ziel. Es wurden drei Piloten gebildet, die den Einsatz von so genannten Lernmanagementsystemen erproben und entsprechende Voraussetzungen schaffen sollen. Eines dieser Pilotprojekte ist der ELAN-Pilot Oldenburg Osnabrück (epolos). Das Labor für Content-Engineering (CELab) hat als Leitprojekt von epolos zwei Lernmanagementsysteme beschafft und eingesetzt. Dieser Vortrag beschreibt Erfahrungen, die beim Einsatz der zwei Lernumgebungen: Blackboard Learning System 5.7 MLILIAS Open Source 2 gesammelt wurden. Dabei wird zunächst auf den Auswahlprozess der Plattformen eingegangen, der am Anfang jedes solchen Projektes steht. Auf dem Markt gibt es hunderte von Lernmanagementsystemen aus denen nach den eigenen Anforderungen sorgfältig gewählt werden muss. Die Anforderungen von epolos werden im Vortrag ebenso dargestellt wie die Gründe für die Wahl der beiden Systeme. Des Weiteren sollen Erfahrungen, die im Zusammenhang mit der Einführung und der Motivation der Lehrenden stehen, erläutert werden. Hierzu gehören bspw. Referenzmodelle traditioneller Lehrveranstaltungen, mit denen Lehrenden die Nutzung eines Lernmanagementsystems in ihren Veranstaltungen verdeutlicht werden kann. Hiermit könnte eine möglicherweise vorhandene Hemmschwelle zur Nutzung eines solchen Systems gesenkt werden. Weiter sollen die Ergebnisse einer Umfrage unter den Kursleitern ebenso präsentiert werden wie Statistiken über die Nutzung des Blackboard-Systems. Abschließend soll dann ein Ausblick auf die weitere Entwicklung der e-Learning-Umgebung gegeben werden.


Valid HTML 4.01!